Pages

Sunday, August 26, 2012

DSA - Phileasson Saga Karten für Maptools

Screenshot aus Maptools - erkennbar ist der
Sichtbereich eines Charakters
EDIT: Neue Karten für Queste 10 hinzugefügt. Link bleibt der gleiche.

Wer den Einsatz von Beamer und Rechner am Spieltisch nicht scheut, kann mit dem Kartenset einige der wichtigsten Orte und Reise-Etappen der Phileasson Saga Technik gestützt visualisieren. 

Ich habe viele der Karten, die auf phileasson-projekt.de zu finden sind, und einige der Karten aus dem Kartenpaket von Ulisses (mit den dorte angegeben Lizenzbedingungen). Danke noch mal alle, die ihr Einverständnis zur Weiterverwendung gegeben haben. Mit der zu der Datei benötigten Software Maptools lässt sich auf einem Zweitmonitor oder einem Beamer wunderbar eine Karte erforschen, eine Reise Schritt für Schritt abbilden oder die Problematik einer lang gestreckten Höhle, in der nur ein Held eine Lichtquelle mit gebracht hat, darstellen.


Friday, August 24, 2012

Fuckparade, und dazu: Dokumentarfilm Premiere

Am Samstag, 25. August 2012, findet mal wieder die Fuckparade in Berlin statt.  Die Demo zieht seit Jahren für subkulturelle Themen und Forderungen jährlich durch die Stadt. Dieses Jahr sind das vor allem Gentrifizierung, die total überholte Lärmschutz-Novelle und die GEMA-Presie-"Reform". Früher hatten wir mit unserem Verein Trashcave auch einen Wagen auf der Fuckparade, 2004 habe ich die Vor-Organisation übernommen und Presse koordiniert. Letztes Jahr habe ich auch noch mal für das Archiv der Jugendkulturen eine Rede gehalten. Ich bin formal noch Teil der Orga, allerdings nicht mehr aktiv dabei. Dennoch unterstütze ich die Fuckparade aus ganzem Herzen. Hier wird zwar laut und frech, aber mit Augenmaß und großem politischen Engagement jedes Jahr etwas auf die Beine gestellt - aus sonst eher als vom vielen Feiern angeblich zu müden Berliner Szenelandschaft. Das Gegenteil ist der Fall: das sind Kreative und Kulturschaffende von der Graswurzel, die sich mit cira 5,000 Teilnehmern durch die Straßen bewegen - an den Brennpunkten der politischen Themen vorbei. 

Peter Wick ist von Anfang dabei gewesen. Jedes Jahr hat er Massen an Material produziert und daraus einen sich ständig weiter entwickelnden Dokumentarfilm geschaffen. Eine frühe Version habe ich gesehen, auch Material von mir ist da drin zu sehen. Ich fand  den Film damals schon sehr sehenswert und bin gespannt auf die Premiere.
 
Die Premiere meines Langzeitdokumentarfilms "subculture ~ public" über die Berliner Fuckparade findet am Do. 30.08.2012 um 21h im ACUDkino, Veteranenstr. 21 * 10119 Berlin statt. 

Anbei auch noch der Pressetext.

Monday, August 20, 2012

DSA: Inrah Karten als Aspekte im FATE-Sinne

Meine DSA Gruppe hat beim letzten Mal erfolgreich folgendes ausprobiert: Wir haben jedem Spieler zwei Inrah-Karten (das aventurische Tarot) an die Hand gegeben und die angelehnt am Erzähl-Rollenspiel FATE als Aspekte im Spiel interpretiert. Das Schöne an Inrah-Karten: sie sind extrem flexibel in der Interpretation und daher vielseitig anwendbar im Spiel.


Monday, August 13, 2012

DSA - Phileasson Saga: Das Logbuch der Crew

Schöne Aussicht von hinterm
Meisterschirm
Das Logbuch unserer Pen&Paper Das Schwarze Auge Gruppe zur Phileasson Saga ist noch längst nicht fertig geschrieben, aber doch schon recht umfangreich: 92 Seiten Seiten Stand Sommer 2012 - Queste 7 abgeschlossen.

Hier der Link zum Logbuch.

Das Schreiben geht reihum während des Spielens und ist recht ausführlich. Danach werden die Notizen von Freiwilligen übertragen ins Logbuch. Da das Ganze ein kollaboratives Online Dokument auf Google Drive ist, kann jeder von uns jederzeit darauf zugreifen und noch Änderungen vornehmen. Gerade bei Passagen, die unterschiedliche Interpretationen zulassen von Charaktersicht, ist das nicht unrelevant ;)

Als Ergebnis der unterschiedlichen Autoren ist natürlich auch der Schreibstil sehr unterschiedlich, was für mich als Insider eher charmant rüberkommt aber hoffentlich den Lesefluss nicht zu sehr stört. Auch sind einige aventurische Gegebenheiten nicht ganz korrekt: etwa wird das Horasreich schon Horasreich genannt, obwohl es damals noch nicht zum alten Namen zurück gekehrt war.

Vielleicht dient es ja dennoch der ein oder anderen Gruppe, um in Erinnerungen zu schwelgen, oder künftigen Spielleitern als Inspirationsquelle.

Dadurch, dass sich das Dokument ja direkt online schreibt, wird es auch weiter unter obigem Link automatisch geupdatet sein.




Tuesday, August 7, 2012

Archiv der Jugendkulturen: Graffiti Berlin Kalender 2013 druckfisch bestellbar

Quelle:  http://graffitiarchiv.wordpress.com
Die Graffiti Experten vom Archiv der Jugendkulturen haben einen sehr schicken Kalender mit Berliner Graffiti Motiven zusammen gestellt. 

Anhand 12 ausgewählter Fotografien im A3-Format gewährt er Einblicke in das Berliner Graffitigeschehen und hält die flüchtige Kunstform eindrucksvoll fest. Einige Fotos finden sich hier

Sehr empfehlenswert sind auch die vom Archiv organisierten Vorträge und Workshops zu Graffiti wie auch etwa zu Jugend-Tanzkultur. ^

Beispielsweise das Seminar zu Vogueing, das am kommenden Freitag, 10. August 2012, stattfindet. Weiter unten noch mal die Details. Einfach auf der Archiv der Jugendkulturen Homepage für den Newsletter anmelden für regelmäßige Infos. 

Monday, August 6, 2012

DSA: Spotify Playlists für die Phileasson Saga

CDs oder Platten waren dann doch
sehr umständlich beim Spielleiten früher

Ich habe neue Hintergrundmusik-Playlists auf Spotify veröffentlicht, die unten bei zum Anklicken und los spielen verlinkt sind (vorausgesetzt die Spotify-Software ist installiert). Das sind Musiklisten für meine DSA Phileasson Saga Runde und behandeln als Themen unter anderem "Indisch-orientalische Stadt", Wüsten- und Dschungelstämme. 

[EDIT 10.10.'12: Queste 10 Soundtracks hinzugefügt]

Thursday, August 2, 2012

Handouts: Wir malen ein Dorf


Vorsicht SPOILER zu Phileassons Saga

Im Folgenden beschreibe ich etwas tiefergehend, was ich letztens schon auf Google+ gepostet hatte: Ein etwas anderes Handout, das Spieler und Spielleiter gemeinsam während der Spiel-Session gestalten: Wir gründen ein Dorf, indem wir es gemeinsam malen - ja: mit Wasserfarbe und Pinsel.