Pages

Sunday, August 26, 2012

DSA - Phileasson Saga Karten für Maptools

Screenshot aus Maptools - erkennbar ist der
Sichtbereich eines Charakters
EDIT: Neue Karten für Queste 10 hinzugefügt. Link bleibt der gleiche.

Wer den Einsatz von Beamer und Rechner am Spieltisch nicht scheut, kann mit dem Kartenset einige der wichtigsten Orte und Reise-Etappen der Phileasson Saga Technik gestützt visualisieren. 

Ich habe viele der Karten, die auf phileasson-projekt.de zu finden sind, und einige der Karten aus dem Kartenpaket von Ulisses (mit den dorte angegeben Lizenzbedingungen). Danke noch mal alle, die ihr Einverständnis zur Weiterverwendung gegeben haben. Mit der zu der Datei benötigten Software Maptools lässt sich auf einem Zweitmonitor oder einem Beamer wunderbar eine Karte erforschen, eine Reise Schritt für Schritt abbilden oder die Problematik einer lang gestreckten Höhle, in der nur ein Held eine Lichtquelle mit gebracht hat, darstellen.



Enthalten sind: 
  • Die Goblinhöhle
  • Reise durch Tobrien zu den Drachensteinen
  • Tal der Türme (von Robak)
  • Die Suche nach einer Seeschlange vor der Küste Maraskans
  • Friedhof der Seeschlangen (eigene Karte)
  • Sargasso See (eigene Karte)
  • Die Elfengaleasse (von Robak)
  • Reise der Karawane
  • Tal der Echsengötter (eigene Karte)
  • Die Inseln im Nebel
  • Bardibrig
  • Die Verlorene Insel
  • Der Turm des Schlangenkönigs (außen)
  • Der Turm des Schlangenkönigs (innen)
Maptools ist ein Virtual Tabletop Tool. Eigentlich ist es gedacht dafür, dass virtuell zusammen gespielt werden kann: Der Spielleiter hat die volle Kontrolle über die Karte und die Tokens, die sich auf ihr bewegen. Die Spieler sehen das, was ihre Charaktere sehen - wobei Wände Sicht behindern können, im Dunkeln eine Lichtquelle vorhanden sein muss oder die Sichtweite eingeschränkt sein kann. Dazu gibt es Buttons, mit denen mal würfeln lassen kann und Charaktere können mit allen ihren Werten verwaltet werden. Die Initiative Reihenfolge kann bestimmt werden und Spielerkommunikation kann per Chat erfolgen - alles in maptools integriert. 

Reiseweg durch die Wüste. Die blau gezeichnete Strecke sind nur der SL.
Die Tokens, die Ereignisse am Wegesrand markieren, werden nach und
nach aufgedeckt (nicht enthalten im Download wegen Copyright). 
Omethiklan hat im dsa4.de Forum ein hervorragendes Tool geschrieben, mit dem sich maptools mit DSA4.1 Regeln als Battlemap nutzen lässt. In diesem Thread findet sich jeweils die neueste Version mit Leistungsumfang. Dort sind auch die sehr guten Tutorial-Videos von Omethiklan verlinkt. 

Eine sehr frühe Version von Omethiklans Makros, die ich damals für die Zwecke meiner Gruppe weiter entwickelt habe ist in der Datei zu finden. Generell empfehle ich stark die neueste Version von Omethiklan zu nutzen. In dieser Datei ist das aus dem Grund nicht der Fall, da ich für einige Karten etwa die Lichtquellen angepasst habe oder in einem Fall auch ein Makro zur "Benutze Fernglas auf Hügel" eingeführt habe, mit dem man etwa die Sichtweite erhöhen kann. 

Sehr einfach lassen sich mit dem Schwestertool von Maptools, dem TokenTool, Tokens für die eigenen Helden, Ereignisse und die NSCs erstellen - echt nur simples Drag&Drop. Diese habe ich natürlich auch massenhaft erstellt, kann sie jedoch aus urheberrechtlichen Gründen (im Netz zusammen gefundene Bildchen) nicht öffentlichen stellen.  

Zum Einsatz am Spieltisch - meine Empfehlung: 
  1. Maptools starten
  2. Campaign Datei öffnen
  3. Start Server (alles auf Default Werten lassen, nur Server Namen wählen)
  4. Maptools noch mal starten, also zweite Instanz
  5. Mit zweiter Instanz: Connect to server
  6. Tab LAN auswählen und mit erster Instanz verbinden
  7. Die erste Instanz sollte jetzt im Fenster-Namen GM heißen, die zweite Instanz Player
  8. Im Menü unter Tools kann man jetzt "Enforce players to current map" klicken und "Center players on current view (continous)" ist meist auch praktisch
  9. Die Player Instanz auf den zweiten Monitor / Beamer ziehen (ihn also als Extended Desktop einstellen in Windows
  10. Die Player Instanz auf Vollbild schalten: Str+Alt+Enter
Voilà - jetzt lassen sich Reise-Etappen darstellen, in dem man etwa das Token, das für die Helden steht, auf der Karte im GM Fenster verschiebt und das gleiche geschieht auch auf dem Beamer. Bewegt man ein Token durch eine Höhle wird neues Gelände freigelegt auf dem Player Bildschirm, während der Spielleiter alles im Blick behält und so fort. 

Die Karten, die aus meiner Feder stammen, können gerne frei weiterverwendet werden, also von mir aus auch kommerziell oder verhunzt oder wie ihr wollt. Für die anderen Karten (siehe oben) gelten die Lizenbestimmungen bzw. eine entsprechende Nachfrage beim Urheber. 

Hier ist der Download Link:
https://docs.google.com/open?id=0B1gaJQCvkb6MbjFZZ0hGNk1Zck0

Die Version mit Tokens kann ich gerne privat auf Nachfrage zur Verfügung stellen.

Wenn neue Karten hinzukommen, werde ich obigen Link aktualisieren und über meinen G+ Account auf das Update aufmerksam machen.

Der Seeschlangenfriedhof auf Maraskan. Gwen Petryl Steine beleuchten die Höhle mäßig. Alles ausgegraute liegt nicht im Sichtbereich der Helden. Etwa die Echsenkrieger, die gerade den Tunnel hinunter kommen. 



Post a Comment